Projekt

Männer an Maschinen und Frauen im Labormantel. Gender Screening Bericht

Studie zur Repräsentation von Frauen und Männern in ausgewählten Online- und Printmedien von technisch-ingenieurwissenschaftlichen Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen in Österreich. Gender Screening Bericht Kurzfassung

Die Welt der Technik- und Ingenieurwissenschaften ist geprägt von Geschlechter-Stereotypen und -Klischees. Bilder, die nicht (mehr) der Realität entsprechen, einem modernen Verständnis dieser Berufs- und Arbeitswelt widersprechen und nicht zuletzt Berufs- und Kaufentscheidungen beeinflussen. Allzu oft spiegeln sich Vorurteile in der Web-Präsenz und den Kommunikationsmaterialien von techniknahen Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Organisationen wider. Ein Umstand, der weder einem zeitgemäßen Auftritt entspricht, noch potenzielle MitarbeiterInnen, Studierende, Kundinnen und Kunden gleichermaßen anspricht.

Gender- und diversityfreundliche Mediengestaltung umfasst viele Bereiche. Von der Sprache in Wort und Schrift über verwendete sprachliche Bilder bis hin zu Fotos auf Webseiten, sozialen Netzwerken und Drucksorten.

Ein wesentlicher, aber bislang wenig erforschter Bereich der Medienlandschaft sind Websites und populäre, öffentlichkeitswirksame Informationsmaterialien, die Kerngegenstand der Untersuchung des Projekts „GenderTechnikBilder“ sind. Im vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse der Gender-Analyse und des Gender Screenings von ausgewählten Websites und Printmaterialien von Universitäten, Fachhochschulen und Organisationen im technisch-ingenieurwissenschaftlichen Bereich vorgestellt.

Gender Screening Bericht Kurzfassung als Download:

Weitere Informationen: 
Website: www.vielefacetten.at