Vorentwurf: S8 Marchfeld-Schnellstraße

Vorentwurf: S8 Marchfeld-Schnellstraße

S8_Marchfeld

Die zu gestaltende Schnellstraße S8 stellt eine wichtige überregionale Straßenverbindung zwischen Wien und Bratislava dar. Das entwickelte Gestaltungskonzept sieht vor, die attraktiven Eigenschaften der Landschaft zu thematisieren und den Benutzerinnen und Benutzern der Schnellstraße die Charakteristika und positiv prägenden Elemente der durchfahrenen Landschaft in ästhetischer Weise näherzubringen.

Die gesamte Schnellstraße S8 stellt eine markante, elegant geschwungene Linie durch das Weinviertel dar. Diese Linie durchbricht und durchschneidet die streifige Anordnung der Felder, Wirtschaftsflächen sowie Gehölzstrukturen.

Im Gestaltungskonzept wird sichtbar, dass die Konzeption der Spur in der Landschaft alle baulichen und gestalterischen Maßnahmen aufnehmen und durch das ästhetische Ordnungselement unterschiedlicher Linien unterstreichen wird. Das Weinviertel wird so durch Farben, Formen und Linienführung betont und in die baulichen, zu gestaltenden Elemente geholt. Es sollen den Fahrerinnen und Fahrern damit die wesentlichen Charakterzüge der typischen Landschaft nähergebracht, wahrnehmbar und erlebbar gemacht werden.

 


Weitere Informationen
Laufzeit: 2009
Projektkonsortium:
Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK GmbH
Arch. Dr. Christian Kronaus
Baucon ZT GmbH
AuftraggeberInnen:
ASFINAG Bau Management