Urban Cool Down

Urban Cool Down

Um eine energiearme und Ressourcen sparende nachhaltige Lebensweise zu fördern, bedarf es einer attraktiven Infrastruktur, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert. Das Aufsuchen von wohnungsnahen öffentlichen Grün- und Freiräumen bei Hitze ist dabei oftmals ein zentrales Erholungsbedürfnis der urbanen Bevölkerung.

Das Ziel von Urban Cool Down ist, neue Wege zu definieren, wie eine umfassende kühlende Wirkung in urbanen Räumen erreicht und wie der Überhitzung von dicht verbauten Stadtquartieren entgegen gewirkt werden kann. Dabei ist die Anwendung innovativer, energiearmer und nachhaltiger Kühltechnologien wie die Solarkühlung sowie natürliche, traditionelle Beschattungs- und Kühlmöglichkeiten für den öffentlichen Freiraum zu prüfen, sodass der Aufenthalt trotz Hitze attraktiv ist.


 

Weitere Informationen
Laufzeit: November 2016 bis Oktober 2017
Projektstatus: laufend
Projektkonsortium:
Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK GmbH
Dipl.-Ing. Ralf Dopheide e.U.
MK Landschaftsarchitektur
DIin Martina Jauschneg – Ingenieurbüro/beratende Ingenieurin für Landschaftsplanung
RDC Research Data Competence
AuftraggeberInnen:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)
Klima- und Energiefonds