Tag Archives: bericht

16Jul/15

Partizipation 2.0

Partizipation 2.0

Das Projekt „Partizipation 2.0“ beschäftigt sich mit Partizipation 2.0dem Transfer und dem Aufbereiten von planerischen Entwurfsarbeiten für potenziell Interessierte sowie mit dem Erheben von Nutzungsansprüchen und dem Rücktransfer dieser Ansprüche, Bedürfnisse und Ideen in Planungsprozesse.

Weiterlesen

16Jul/15

imaGE 2.0

imaGE 2.0 – Ich im Netz. Selbstdarstellung von weiblichen und männlichen Jugendlichen in sozialen Netzwerken

„imaGE 2.0“ beschäftigt sich mit dem Onlineidentitätsmanagement und Image-Repertoire von weiblichen und männlichen Jugendlichen. Neben wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn werden auch Jugendliche darin bestärkt, zu einem verantwortungsvollen und selbstbestimmten Umgang mit digitalen Medien zu finden. Unterstützend wird ein Train-the-Trainer-E-Learning-Kurs konzipiert und ein didaktisches Handbuch für Lehrende erstellt.

Weiterlesen

16Jul/15

mobility4job

mobility4job

„mobility4job“ untersucht (c) AndreasHermsdorf_pixelio.degenderspezifische Mobilitätsbedürfnisse im ländlichen Raum. Ziel des Projekts ist es, mobilitätsbedingte Hemmnisse für den Einstieg in die Erwerbstätigkeit zu identifizieren und Mobilitätsvoraussetzungen und -dienstleistungen für den ländlichen Raum zu definieren, die Frauen und Männern mit Versorgungs- und Betreuungspflichten eine chancengerechte Teilhabe am Erwerbsleben ermöglichen.

 

Weiterlesen

15Jul/15

GenderTechnikBilder

GenderTechnikBilder

„GenderTechnikBilder“ beleuchtet die Darstellung und Repräsentation von Frauen und Männern in technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereichen, wobei ein wesentlicher, aber bislang wenig erforschter Bereich der Medienlandschaft – nämlich Websites und populäre, öffentlichkeitswirksame Informationsmaterialien – im Zentrum steht.

Weiterlesen

15Jul/15

Buch: Gender Planning – Grundlagen für Verkehrs- und Mobilitätserhebungen

Buch: Gender Planning – Grundlagen für Verkehrs- und Mobilitätserhebungen

Das Buch „Gender Planning – Grundlagen für Verkehrs- und Mobilitätserhebungen“ von Bente Knoll ist eine Grundlage für die Weiterentwicklung und Anwendung von gendersensiblen Erhebungsmethoden und richtet sich an VerkehrsplanerInnen, MobilitätsforscherInnen sowie an jene Personen, die sich mit Genderforschung in den technisch-ingenieurwissenschaftlichen Fächern beschäftigen.

Weiterlesen

15Jul/15

Broschüre: Gemeinsam umweltfreundlich unterwegs – Umwelteinstellungen und Genderaspekte

Broschüre: Gemeinsam umweltfreundlich unterwegs – Umwelteinstellungen und Genderaspekte

Gemeinsam umweltfreundlich unterwegs

Die Broschüre bereitet, ausgehend von Alltagsannahmen zu Umweltsorgen, Umweltentscheidungen, Mobilitätsverhalten und Lärm, Zahlen aus dem aktuellen österreichischen Mikrozensus-Sonderprogramm „Umweltverhalten und Umwelteinstellungen 2007“ auf.

Weiterlesen

15Jul/15

Auswertung der Tiroler Mobilitätserhebung nach gender- und gesellschaftsrelevanten Fragestellungen

Auswertung der Tiroler Mobilitätserhebung nach gender- und gesellschaftsrelevanten Fragestellungen

Die Daten der Tiroler Mobilitätserhebung für Werktage, die im Auftrag des Landes Tirol, SG Verkehrsplanung, durchgeführt wurde und an der über 5.000 Personen im gesamten Landesgebiet gebeten wurden, ihre Wege an einem Werktag aufzuzeichnen, werden nach gesellschaftlichen und verkehrsrelevanten Aspekten hin vertiefend untersucht und ausgewertet.

Weiterlesen

15Jul/15

Umsetzungsempfehlung: Gender- und diversitysensibles Unterrichten an HTLs

Umsetzungsempfehlung: Gender- und diversitysensibles Unterrichten an HTLs

Gender- und Diversity-Aspekte sind an HTLs seit gut zehn Jahren ein Thema – nicht zuletzt bedingt durch Umsetzungsempfehlung Gender u diversitysensibles unterrichtenden niedrigen Anteil an Schülerinnen in manchen Fachrichtungen. Mit dem Ziel, ein modernes Bild von Bildung an technischen Schulen zu vermitteln, wurde eine Umsetzungsempfehlung erarbeitet, die LehrerInnen und Führungskräfte dabei unterstützt, ihren Umgang mit Schülerinnen und Schülern und die Ansprache von künftigen Schülerinnen und Schülern zielgruppengerecht zu gestalten.

Weiterlesen