Science: It’s a girl thing!

Science: It’s a girl thing!

Im Zuge der EU-Kampagne „Science: It’s a girl thing!“ hielt Bente Knoll in Wien und München interaktive Vorträge zum Thema Frauen in technischen und wissenschaftlichen Berufen. Ziel der Kampagne ist es, Mädchen zu ermutigen, eine technisch-naturwissenschaftliche Ausbildung zu ergreifen, ihr Interesse für Wissenschaften zu entwickeln, mit Vorurteilen aufzuräumen und jungen Mädchen und Frauen zu zeigen, dass Wissenschaft und Forschung Spaß machen und interessante Berufschancen bieten.

Die Kampagne richtet sich an Mädchen und Burschen zwischen 13 und 18 Jahren, gibt Einblicke in unterschiedliche Wissenschaftsbereiche und ermutigt speziell junge Mädchen, eine Berufslaufbahn in der Forschung einzuschlagen. Vor allem das Interesse für die sogenannten ,,MINT-Fächer“, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, soll geweckt werden.

Überholte Auffassungen von wissenschaftlichen Karrieren werden hinterfragt. Es wird gezeigt, dass moderne Forschungspraxis gesellschaftliche Bedürfnisse erfüllt und wissenschaftliche Innovation der Schlüssel ist, um konkrete Lösungen für Herausforderungen wie Nahrungsmittel- und Energieversorgungssicherheit, Umweltschutz und Klimawandel oder eine bessere Gesundheitsversorgung zu entwickeln. Dafür braucht es mehr ForscherInnen in Europa und insbesondere eine Steigerung des Frauenanteils.

 


Weitere Informationen
Laufzeit: 2012
AuftraggeberInnen:
Europäische Kommision