Projektupdate: mobility4job – Mobilität im ländlichen Raum

Projektupdate: mobility4job – Mobilität im ländlichen Raum

Welche Rolle spielen Verkehr und Mobilität für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in einem ländlichen Gebiet? Dieser Frage ging das Projekt mobility4job in der Gemeinsamen Region Schneebergland sowie im Triestingtal nach. Das Projekt erforscht und erarbeitet – gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern – der beiden Regionen Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum. Personen und Organisationen, die innovative, nachhaltige Mobilitätslösungen und -strategien umsetzen wollen, erhalten Hilfe und Unterstützung auf der Webplattform www.regionale-mobilitaet.at.

Hier können sich Personen, die sich für Mobilität interessieren, aber auch Organisationen und Gemeinde- oder InteressensvertreterInnen austauschen, Ideen gemeinsam diskutieren oder sich einfach auch nur Anregungen holen.

Das Projektkonsortium arbeitet zur Zeit an einem Anforderungskatalog für gendergerechte Mobilitätslösungen im ländlichen Raum und an der Erstellung des Endberichts, der in der Schriftenreihe der AK Wien erscheinen wird. Am 22. Oktober 2014 wird es in Wiener Neustadt eine Tagung zum Thema geben, bei der auch Projektergebnisse präsentiert werden.

 


Weitere Informationen
Website: www.regionale-mobilitaet.at
Download der Ergebnisse aus dem Projekt auf http://www.regionale-mobilitaet.at/projektergebnisse
Projektstatus:laufend
Projektkonsortium:
Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK GmbH
Universität für Bodenkultur, Institut für Verkehrswesen
Arbeiterkammer Wien
Rosinak & Partner
AuftraggeberInnen:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)