Gender- und Nachhaltigkeitsaspekte in der Schulverpflegung

Gender- und Nachhaltigkeitsaspekte in der Schulverpflegung

Im Rahmen des Projekts wurden an sechs Schulstandorten in Ostösterreich Erhebungen zum Ernährungsverhalten und zur Esskultur von Schülerinnen und Schülern und Schulpersonal, zur Organisation der Verpflegung, zu Partizipationsmöglichkeiten bei der Speiseplangestaltung sowie zu Gender-  und Nachhaltigkeitsaspekten in der Schulverpflegung durchgeführt.

Neben persönlichen Gesprächen vor Ort erfolgte eine Onlinebefragung der SchülerInnen und des Personals. Mit der Untersuchung wurden erstmals in Österreich geschlechterspezifische Aspekte der Schulverpflegung und des Essverhaltens erhoben. Die Ergebnisse liefern wertvolle Ansatzpunkte zur Veränderungen der Schulverpflegung in Richtung Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit. Anhand der Grundlagenforschung wurde, in Kooperation mit dem FORUM Umweltbildung und gutessen consulting, der Leitfaden „Esskultur an Schulen – nachhaltig und gendergerecht gestalten“ entwickelt.

 


Weitere Informationen
Leitfaden „Esskultur an Schulen – nachhaltig und gendergerecht gestalten“
Leitfaden „Esskultur an Schulen – nachhaltig und gendergerecht gestalten“ bestellen (kostenlos zzgl. Versand)
Laufzeit: 2009
Projektkonsortium:
gutessen consulting
Forum Umweltbildung
AuftraggeberInnen:
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW)