Diversity-Sensibilisierung von Lehrkräften an HTLs

Diversity-Sensibilisierung von Lehrkräften an HTLs

Ausgehend von den Ergebnissen des Projekts „Die technisch-gewerblichen und kunstgewerblichen Lehranstalten (HTLs) in Österreich – aus der Gender- und Diversity-Perspektive betrachtet“ wurden zwei Schulungskonzepte entwickelt. Diese wurden an zwei Schulungstagen mit Lehrkräften aus dem fachpraktischen Unterricht aus unterschiedlichen HTLs in Österreich getestet.

Rückmeldungen der TeilnehmerInnen beider Seminare wurden in einem finalen Arbeitsschritt in das Schulungskonzept eingearbeitet. Die diversitysensitiven Schulungskonzepte nehmen die Werkstätten, den Unterricht sowie die Lehrkräfte gleichermaßen in den Blick. Didaktisch bieten die Lehrformen zahlreiche Möglichkeiten, gender- und diversitysensible Unterrichtsformen und -methoden einzusetzen.

Vermittlung von Wissen zu Gender- und Diversity-Aspekten im fachpraktischen Unterricht, Sensibilisierung hinsichtlich dieser Aspekte, Reflexion der eigenen Unterrichtspraxis und Transfer der Seminarinhalte in den eigenen Unterrichtsalltag sind die Ziele der Schulungskonzepte.

 


Weitere Informationen
Laufzeit: 2010
AuftraggeberInnen:
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bmukk)