Der Schlingermarkt – Ergebnis-Auswertung einer Lehrveranstaltung der Uni Wien

Der Schlingermarkt – Ergebnis-Auswertung einer Lehrveranstaltung der Uni Wien

Der Schlingermarkt (Floridsdorfer Markt) ist durch zahlreiche Veränderungen im Bezirk wirtschaftlich geschwächt. Viele Marktstände sind bereits geschlossen oder von einer Schließung bedroht. Der Markt wurde als Erhebungsort für die Lehrveranstaltung „Der Floridsdorfer Markt – Erhebungsmethoden in der stadt- und verkehrsplanerischen Praxis“ an der Universität Wien, Institut für Geografie und Regionalforschung, Lehrveranstaltungsleiterin Bente Knoll, ausgewählt.

Ziel der Erhebung war, neben der Methoden-Vermittlung an die Studierenden, einen Einblick in das Geschehen am und um den Floridsdorfer Markt zu bekommen. Wer besucht den Markt? Wie stark sind der Markt und dessen Zugänge sowie die umgehenden Straßen frequentiert? Der Aufbau, das Angebot und die Umgebung des Markts standen ebenso im Zentrum. Was wird an welchem Marktstand angeboten? Wie ist die Anordnung/Nutzung der einzelnen Stände? Welche Einrichtungen bestehen rund um den Markt? Auch Meinungen und Wortmeldungen von Nutzerinnen und Nutzern wurden erhoben.

Im Auftrag der Grünen Wien wurde eine vertiefende Auswertung der Lehrveranstaltungs-Ergebnisse vorgenommen.

 


Weitere Informationen
Laufzeit: 2009
AuftraggeberInnen:
Die Grünen Wien