Category Archives: Referenzen

15Jul/15

Diversity-Sensibilisierung von Lehrkräften an HTLs

Diversity-Sensibilisierung von Lehrkräften an HTLs

Ausgehend von den Ergebnissen des Projekts „Die technisch-gewerblichen und kunstgewerblichen Lehranstalten (HTLs) in Österreich – aus der Gender- und Diversity-Perspektive betrachtet“ wurden zwei Schulungskonzepte entwickelt. Diese wurden an zwei Schulungstagen mit Lehrkräften aus dem fachpraktischen Unterricht aus unterschiedlichen HTLs in Österreich getestet.

Weiterlesen

15Jul/15

Workshop für Wiener Bezirksrätinnen: Themenbereich „Verkehr“

Workshop für Wiener Bezirksrätinnen: Themenbereich „Verkehr“

Im Auftrag der Wiener Grünen fand ein mehrmaliges Coaching für grüne Bezirksrätinnen zu den Themenbereichen Stadtplanung und Verkehr statt. Bente Knoll fungierte als Trainerin für die Themen „Gendersensible Stadtplanung“ und „Verkehrspolitik“.

Weiterlesen

15Jul/15

Vorentwurf: S8 Marchfeld-Schnellstraße

Vorentwurf: S8 Marchfeld-Schnellstraße

S8_Marchfeld

Die zu gestaltende Schnellstraße S8 stellt eine wichtige überregionale Straßenverbindung zwischen Wien und Bratislava dar. Das entwickelte Gestaltungskonzept sieht vor, die attraktiven Eigenschaften der Landschaft zu thematisieren und den Benutzerinnen und Benutzern der Schnellstraße die Charakteristika und positiv prägenden Elemente der durchfahrenen Landschaft in ästhetischer Weise näherzubringen.

Weiterlesen

15Jul/15

Bericht: Gender Analysis of Eco Counselling in Europe

Bericht: Gender Analysis of Eco Counselling in Europe

Die Studie entstand im Rahmen des Leonardo-da-Vinci-Projekts „Eco stands for – Quality Handbuch Quality Standards for Eco counselling in EUStandards for European Eco Counselling“, an dem Umweltorganisationen aus verschiedenen europäischen Ländern teilnahmen, um sich mit Qualitätsfragen und Qualitätsstandards in der beruflichen Aus- und Weiterbildung von Umweltberaterinnen und -beratern in Europa zu beschäftigen.

Weiterlesen

15Jul/15

Hintergrundbericht: Gender Gap im Verkehrs- und Mobilitätsbereich

Hintergrundbericht: Gender Gap im Verkehrs- und Mobilitätsbereich

Für den VCÖ haben wir einen Hintergrundbericht zum Thema „Genderaspekte und Mobilität“ verfasst. Neben empirischen Grundlagen enthält der Bericht auch konkrete Praxisbeispiele und zeigt die Bedeutung von geschlechterpolitischen Strategien im Verkehrs- und Mobilitätsbereich auf.

Weiterlesen

15Jul/15

Frauenwege – Männerwege. Entwicklung von Methoden zur gendersensiblen Mobilitätserhebung

Frauenwege – Männerwege. Entwicklung von Methoden zur gendersensiblen Mobilitätserhebung

Das Forschungsprojekt „Frauenwege – Männerwege“ beschäftigt sich mit der Genderthematik in der Verkehrsplanung anhand von konkreten Beispielen ausgewählter Verkehrs- und Mobilitätserhebungen.

Weiterlesen

15Jul/15

Feministische Planungsexpertise: Wiedner Gürtel von Südtiroler Platz bis Landstraßer Hauptstraße

Feministische Planungsexpertise: Wiedner Gürtel von Südtiroler Platz bis Landstraßer Hauptstraße

Im Auftrag der Grünen Wien wurde eine feministische Planungsexpertise zum „Vorprojekt 2001 B221 – Wiedner Gürtel Straße von Südtiroler Platz bis Landstraßer Hauptstraße“, erstellt durch das Büro Rosinak & Partner, durchgeführt.

Weiterlesen

15Jul/15

Der Schlingermarkt – Ergebnis-Auswertung einer Lehrveranstaltung der Uni Wien

Der Schlingermarkt – Ergebnis-Auswertung einer Lehrveranstaltung der Uni Wien

Der Schlingermarkt (Floridsdorfer Markt) ist durch zahlreiche Veränderungen im Bezirk wirtschaftlich geschwächt. Viele Marktstände sind bereits geschlossen oder von einer Schließung bedroht. Der Markt wurde als Erhebungsort für die Lehrveranstaltung „Der Floridsdorfer Markt – Erhebungsmethoden in der stadt- und verkehrsplanerischen Praxis“ an der Universität Wien, Institut für Geografie und Regionalforschung, Lehrveranstaltungsleiterin Bente Knoll, ausgewählt.

Weiterlesen

15Jul/15

Gartenberatung Frau B.

Gartenberatung Frau B.

Für eine Privatkundin wurden für ihren Garten in der Nähe von Mosonmagyarovar (Ungarn)Gartengestaltung_Frau_B Gestaltungsvorschläge erarbeitet. Nach einer Vor-Ort-Besichtigung und einer umfangreichen planerischen Aufnahme, inklusive Fotodokumentation und Erstgespräch, wurden folgende gestalterischen Wünsche von der Kundin formuliert: gemütlicher Platz zum Sitzen, Schwimmteich, Zonierungsvorschläge für den hausnahen Bereich, Glashaus und die Verbindung zu dem neu erworbenen Grundstück.

Weiterlesen